News im Rotlicht Magazin

  • Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen führt Studie zum Prostituiertenschutzgesetz durch Liebe Freier, Stammkunden und Bordellbesucher, an dieser Stelle seid ihr angehalten, einmal aktive mitzuwirken. Dafür müsstet ihr nur 30 Minuten eurer Zeit zur Verfügung stellen und eure Erfahrungen und Meinungen teilen. Beteiligt euch an folgender Online-Befragung des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen e.V. : „Im Jahr 2017 ist das
  • Host:in für talk-getriebenes Format gesucht | Bekannte Abolitionistinnen sind sofort auf 180 Ein neues ARD Audiothek Original soll ab Herbst 2024 on Air gehen, bei dem Sexarbeiter:innen die Möglichkeit bekommen, sich und ihren Alltag vorzustellen. So heißt es auf NDR.de: „Im Fokus stehen die persönlichen Geschichten der Gästinnen und auch die weibliche Perspektive auf Sex,
  • Rostocker Beratungsstelle für Menschen in der Sexarbeit wünscht sich landesweites Angebot „Berufliche Orientierung – Selbstbestimmt und Selbstbewusst“ – unter diesem, kurz BOSS genannten Namen wurde vor drei Jahren ein Modellprojekt in Rostock ins Leben gerufen. Angesiedelt in der örtlichen Beratungsstelle SeLA und finanziert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bot BOSS seitdem eine
  • Am 2. Juni 1975, besetzten mehr als 100 Prostituierte die Kirche Saint-Nizier im französischen Lyon. Ziel der Frauen war es, auf ihre Situation aufmerksam zu machen, denn zu dieser Zeit kam es zu vermehrten Gewalttaten gegen “Sexarbeiterinnen”. Nach zwei Morden und der fehlenden Bereitschaft der Regierung die Situation der Prostituierten zu verbessern, besetzten die Frauen
  • Was passiert eigentlich, wenn in einem Land ein sportliches Großereignis von weitreichendem sozialen und wirtschaftlichem Interesse – wie demnächst die Fußball-EM – stattfindet? Na? Genau! Die illegale Prostitution steigt in ungeahnte Höhen, tausende Sextouristen strömen ins Land, Ausbeutung wohin das Auge reicht und so weiter und so fort. Natürlich stimmt das nicht! Aber dennoch streuen
Nach oben scrollen